Picknick Season & The Ideal Summer Cake: Vegan Yogurt Cake

Happy Friday y’all! What do you think: isn’t summer the ideal time for having a great picknick in the park? Sunshine, friends, great food and the feeling of freedom. Tomorrow the annual FOOD BLOGGER PICNIC hosted by foodblogger.at is taking place in Vienna! Sadly I can´t attend this time (here´s a little article about last year : LINK) because I´m totally in “moving out & in mode” and hardly have any time to join other activities (until Monday). But nevertheless I wanted to create a NEW recipe for the ideal Summer Cake! Yes! And it can be perfectly served at parties in the backyard and picnics. Here it is, my VEGAN YOGURT CAKE recipe. It´s a simple basic version that can be extended and created in many different ways, flavors and sizes. Just as needed. From fruity to plain and classy; gluten-, sugar and soy-free as well. In my opinion this cake is a great dessert during summer months.

Now, take a look and get excited for this nice treat and give it a try!

 

Schönen Freitag ihr Lieben! Was denkt ihr: ist Sommer nicht ideale Zeit für ein schönes Picknick im Park? Sonnenschein, Freunde, gutes Essen und das Gefühl von Freiheit. Morgen findet in Wien wieder das jährliche FOOD BLOGGER PICNIC von foodblogger.at statt. Leider kann ich dieses Mal nicht teilnehmen (hier ist übrigens noch ein kleiner Beitrag über das Event im letzten Jahr : LINK), denn ich bin total im “Aus-&Einzugsmodus”, Umzug eben, und kann daher kaum Zeit für andere Aktivitäten freimachen (bis Montag jedenfalls). Aber dennoch wollte ich mich bemühen und ein NEUES Rezept für die ideale Sommer-Torte kreieren! Jawohl! Und selbstverständlich eignet sich die Kreation perfekt für Feiern im Garten und Picknicks. Hier ist es, mein Rezept für VEGANE JOGURT-TORTE. Eine sehr einfache Basisversion, die sich problemlos ausbauen lässt und in vielen Varianten, Geschmacksrichtungen und Größen gemacht werden kann. Wie eben gerade benötigt. Egal ob fruchtig oder simple und klassisch; auch gluten- zucker- und sojafrei ist möglich. Wenn ihr mich fragt ist es ein tolles Dessert in den Sommermonaten.

img_3948

Nun gut, jetzt werfen wir doch mal einen Blick darauf und probieren es aus!

You need // Ihr benötigt :

Base // Boden

  • 1 1/2-2 cup flakes and/or grated nuts of choice (no matter if coarsely or finely: oats, buckwheat, quinoa, rice, spelt, barley; almonds, pecans and/or walnuts; even brazil nuts or flax seeds can be added) // 1 1/2-2 Tassen Flocken und/oder geriebene Nüsse der Wahl (egal ob grob oder fein; Hafer, Buchweizen, Quinoa, Reis, Dinkel, Gerste; Mandeln, Pecan und/oder Walnüsse; sogar Paranüsse und geschrotete Leinsamen können mit-verwendet werden)
  • 1/3-1/2 cup rice, date, pure maple or agave syrup // 1/3-1/2 Reis-, Dattel-, Ahorn- oder Agavensirup
  • 1-2 tbs melted coconut oil // 1-2 EL flüssiges Kokosöl
  • 1-2 tsp water if needed // 1-2 TL Wasser wenn nötig
  • 1/4-1/3 cup raw cacao powder (like from Feinstoff; Optional) // 1/4-1/3 Tasse Rohkakaopulver (wie z.B. Feinstoff; Optional)
  • Spices of choice (cinnamon, cardamom, …; Optional) // Gewürze der Wahl (Zimt, Kardamom, …; Optional)

Start by grinding the flakes and nuts in a food processor if needed. Then, add it into a bowl and combine with the remaining ingredients by stirring with a spoon until everything´s completely combined and sticky. Press into the bottom of a prepared tray of a plate lined with parchment paper and set aside in the fridge for 10-15 minutes while you prepare the creamy yogurt topping.

Beginnt damit die Flocken und Nüsse im Mixer zu mahlen, wenn nötig. Dann, alles zusammen mit den restlichen Zutaten in eine Schüssel geben und mit einem Löffel gut verrühren bis die Masse einen schön gleichmäßigen, haftenden Bodenteig ergibt. Die Masse flach und gleichmäßig auf den Boden einer, mit Backpapier ausgelegten, vorbereiteten Form pressen und verstreichen und im Gefrierschrank für 10-15 Minuten ein bisschen härten lassen während ihr die Jogurtcreme für den Kuchen vorbereitet.

Yogurt Cream // Jogurtcreme

  • 500g (or more; 1-2 big yogurt cups) yogurt of choice (you can choose whatever you like: plain as well as sweet fruit yogurt; soy-, hemp-, lupin-, coconut-, almond-, …) // 500g (oder mehr; 1-2 große Jogurtbecher) Jogurt der Wahl (ihr könnt verwenden wonach euch gerade ist: Natur- genauso wie süße Fruchtjogurt-Alternativen; Soja-, Hanf-, Lupinen-, Kokos-, Mandel-, …)
  • 2-3 cups fruits of choice (Optional; if your preparing your own fruit yogurt cream or for topping) // 2-3 Becher Früchte der Wahl (Optional; falls ihr eure eigene fruchte Jogurtcreme machen möchtet oder for Garnitur)
  • Superfood and spice blends of choice (Optional – like Patagonian Maqui or frooggies) // Superfood- und Gewürzmischungen der Wahl (Optional – wie Patagonian Maqui oder frooggies)
  • Sweeten as desired // Süßen nach Belieben

For the topping, add all ingredients into the blender or bowl and blend or stir until smooth. Spread evenly on top of the base, top it as desired and place the finished cake in the freezer to set for min. 2-3 hours. You can also store it there. Then, when you’re ready to serve and eat, remove the cake from the freezer and let melt for 5-10 minutes! (if you stored it for longer in the freezer, the melting takes longer too).

Für das Creme-Topping, alle Zutaten in den Mixer oder eine Schüssel geben und alles fein mixen bzw. rühren. Gleichmässig auf dem Kuchenboden verteilen, nach Belieben garnieren und den fertigen Kuchen für mind. 2-3 Stunden in den Gefrierschrank stellen. Ihr könnt ihn dann auch dort lagern. Dann, wenn ihr ihn servieren und essen möchtet, den Kuchen auf dem Schrank nehmen und für 5-10 Minuten antauen lassen! (wenn er länger im Tiefkühler war, braucht das Antauen auch länger).

 

Advertisements

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out / Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out / Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out / Change )

Google+ photo

You are commenting using your Google+ account. Log Out / Change )

Connecting to %s